AAC 2018 Di. 4. Tag

Leider hat sich das Wetter in keinster Weise im Tageslauf berappelt. Im Gegenteil, ab Mittags hat es sich eingeregnet. Die feuchte Luft ist wie ein Schwamm und saugt die Feuchte unmittelar auf, um sie sofort wieder auszuspucken.

Wie hier deutlich zu sehen…. Kein Austausch in den Luftmassen und Höhenbändern. Die Restfeuchte des morgendlichen Gewitters dampft zwar aus, steigt aber nicht nach oben.

„Haggi“ hatte beim Briefing Gelegenheit, mit dem ihm eigenen Mutterwitz zu schildern wie er als einziger gestern dem Wetter ein 100 km Strecken-Schnippchen schlug.

Die Flieger und Helfer nutzten den Tag anderweitig, wenn man schon nicht mit den richtigen Flugzeugen an den Himmel kann dann eben mit den kleinen…

Das wurde dann aber auch schnell von einer ersten Schauerstaffel unterbrochen.

Ab mittags hat es sich dann so richtig eingeregnet; erst am frühen Abend wurde es wieder trocken.

Wobei die Optik sehr ähnlich dem Bild vom Vormittag war….

Daumen drücken für morgen! Vielleicht hilfts!

 

Dieser Beitrag wurde unter Vereinsnachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.