AAC 2018 2. Sa 8. Tag + Siegerehrung

Vorbei ist’s (für dieses Jahr).

Das Wetterfenster hat auch am letzten Tag genau gehalten (so sah es mitten unter der Landung der letzten Teilnehmer Richtung Westen schon aus):

Aber die ganze Woche aufheizen der „Mumpfluft“ hatte für ein Wetter gesorgt, das einerseits gutes Wegkommen möglich machte und andererseits „en Route“ für hohe Schnittgeschwindigkeiten sorgte.

Die ersten drei der jeweiligen Klassen waren mit deutlich mehr als 125 km/h unterwegs, so dass am Ende des Tages Mountain Soaring aus Innsbruck den ersten Tagessieg in diesem Jahr einfahren konnte, in der 106er Klasse machte Philip Wittwer aus Hohenems in Vorarlberg das Rennen.

Rechtzeitig vor dem täglichen Wolkenbruch waren alle Flugzeuge in den Anhängern, so dass um 19:00 Uhr die Siegerehrung steigen konnte.

In der offenen Klasse hat sich ein alter Hase, Reinhard Haggenmüller aus St. Johann i.T. den Gesamtsieg gesichert, gefolgt von Sven Kolb und Pirker & Pirker.

In der 106er Klasse hat ebenfalls aus St. Johann Michael Rass gewonnen, gefolgt von Thomas Hynek und Rainer Cronjäger.

Aber auch jeder andere Teilnehmer bis hin nach hinten ins Feld bekommt seine Würdigung und auch für jeden ist ein Mitbringsel im Gepäck.

An dieser Stelle endet die tägliche Berichterstattung  des 26. AAC 2018; auf ein Wiedersehen zum 27. nächstes Jahr an dieser oder einer anderen Stelle.

 

PS: der letzte Blog kommt vstl. morgen abend, denn der Pressfuzzi macht im Anschluss noch über die Alpen nach Hause…

 

Dieser Beitrag wurde unter Vereinsnachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.