AAC 2019, Mittwoch 5. Tag

Die schlechte Nachricht: es regnet immer noch.

Die gute Nachricht: nicht mehr lange.

Allerdings wurden die Teilnehmer schon darauf eingestimmt, das wie angenommen das bessere Wetter ab morgen Nordwind im Gepäck hat. Dies könnte dazu führen dass morgen die Startaufstellung im Gänsemarsch der beiden Klassen hintereinander erfolgen muss, weil Startbahn die „02“ wird.

Und – bei Nordwind pflegt der Start vom Platz weg, nun ja, sportlich zu werden….

Aber das klappt schon, Hauptsache fliegen!

Um sich schon einmal einzustimmen konnte die Wettbewerbsleitung Wolfgang Falkensammer für einen Vortrag zu zwei Flügen, einen am 14.05. und einen vom letzten Donnerstag gewinnen. Ersterer auch tlw. bei Nordwind; und beide über 1000 km.

Gespanntes Lauschen gesichert, Chef inklusive. Der dann auch mal in Ruhe Zeit für ein zweites Frühstück hat – auch schlechtes Wetter hat seine Vorteile….

Die „Planungssicherheit“ beim Wetter sorgt dann für alle heut zur Umsetzung eines schon Montag geborenen Plans, heute um 15 Uhr starten wir mit dem Bus ins nahe gelegene Tarvisio (IT) zum shoppen & schlemmen.

Näheres dazu heut abend oder morgen früh (in Vino veritas…) im Blog.

Dieser Beitrag wurde unter Vereinsnachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.