AAC 2019 Freitag 7. Tag Tagesbericht

Selektiv….

…etwas anders war am ersten fliegbaren Tag nach 4 Tagen Sch…wetter am Streifen eigentlich auch nicht drin.

Aber- die gute Nachricht ist, dass wir einen 2. Wertungstag in beiden Klassen haben! Die Wetteroptik beim schleppen der offenen Klasse sah auch wirklich gut aus, jedoch sorgten eine Reihe von Teilnehmern die unter dem Schlepp der später aufgestellten 106er Klasse über dem Platz den Motor werfen mussten dann doch für Stirnrunzeln.

Die ersten der 106er Klasse waren auch schon wieder da, als die letzten noch am Boden standen….

Die Schlepppiloten hatten gut zu tun heut.

Aber es teilte sich dann – die einen erwischten ein Startfenster, kachelten los und kamen im großen und ganzen rum – die anderen hatten die Muße für ein Stück Kuchen im Fly In.

Gegen 16:45 Uhr trafen dann die ersten Maschinen der offenen Klasse wieder ein, gegen 18:15 Uhr die ersten der 106 er Klasse.

Die hatten es unterwegs zum guten Teil mit recht ordentlichen Bedingungen recht ordentlich angetroffen, der Wettermix hatte scheints ganz gut getroffen zu haben.

Am Ende des Tages gute Stimmung, erster der offenen Klasse Wolfgang Falkensammer (räumt 1.000 Punkte ab) und bei den 106ern Martin Pirker (hier nur mit 706 Punkten).

Morgen sieht es nach dem finalen Tag aus, der am 3. WT dann auch den Geasmtsieger ermittelt.

Dieser Beitrag wurde unter Vereinsnachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.