Mal so, mal so….

…war das Wetter seit der ersten Hitzewelle Ende Juni . Die nächste steht unmittelbar vor der Tür. Die eine Hälfte des vergangenen Wochenendes war schon einmal ein guter Vorgeschmack darauf. Hoffentlich wird es ab Montag auch fliegerisch so gut wie Samstag.

Die andere Hälfte des Wochenendes produzierte dafür schöne Möglichkeiten zu stimmungsvollen Bildern:

Aber alles in allem kamen eine Reihe von recht fliegbaren Tagen im Lauf des Juli heraus.

Dabei wurde teils im Flachland, aber meist in den Bergen auch die eine oder andere kreative Strecke ausprobiert. Das Viereck kommt z.B. nicht nur bei Matthias in Mode, auch Kurt hat da Blut geleckt.

Roland probiert Teils-Teils Strecken aus – Ausflug nach Norden ins Flache, dann wieder ab in die Berge, Philip nutzt die Unabhängigkeit des Motors für Starts in der Pampa, und große Flüge ebendort.

Und final testet Jan das Muster L-Spatz 55 und ist davon so abgeschreckt, dass er am nächsten Tag erstmal eine grooooße Runde KA 6 einlegt, um wieder von den positiven Flugeigenschaften von Flugzeugen aus Holz überzeugt zu sein (-:

Die Außenstelle Süd in der Hitze des spanischen Sommers ist auch wieder geöffnet…

Bild: Judith Breite

Aber die schönste Optik hat es doch immer noch in den Bergen….selbst bei Sauwetter !!!!

Dieser Beitrag wurde unter Vereinsnachrichten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.