Ausschreibung Walter-Weber-Cup

Der Walter Weber Cup ist der Streckensegelflugpreis des Alpenflugzentrum Unterwössen. Dieser Wettbewerb wurde zu Ehren von Walter Weber Walter_Weber ins Leben gerufen, der ganz wesentlich an der Entwicklung des Streckenflugs von Unterwössen aus Anteil hatte. Teilnahmeberechtigt sind alle SegelfliegerInnen, egal welcher Nationalität oder welchem Club sie angehören. Gewertet werden Flüge, die auf dem Flugplatz Unterwössen gestartet und für den OLC gemeldet wurden. Punktewertung, Wertungszeitraum etc. entsprechen dem OLC. Die aktuelle Hauptwertung kann im Internet unter http://www.onlinecontest.org eingesehen werden. Die Siegerehrung erfolgt im Rahmen der Saisonabschlussfeier der Alpenflugzentrums Unterwössen.

Der Walter Weber Cup wird in zwei Klassen ausgetragen:

Hauptwertung

SiegerIn ist, wer den punktbesten Flug im OLC-Plus gemeldet hat. In der Hauptwertung wird ein Wanderpokal verliehen. Wird dieser dreimal in Folge vom selben Teilnehmer gewonnen, verbleibt der Pokal bei diesem.

Die bisherigen Cup-Gewinner in der Hauptwertung waren:

2018 Philipp Stahl
2017 Philipp Stahl
2016 Mathias Münch
2015 Jan Lyczywek
2014 Kurt Töpfer
2013 Kurt Töpfer
2012 Mathias Münch
2011 Jan Lyczywek – Hans-Peter Kunze
2010 Martin Müller
2009 Kurt Töpfer
2008 Jan Lyczywek
2007 Wolfgang A. Lengauer
2006 Martin Müller
2005 Martin Müller
2004 Martin Müller

Aufsteigerwertung

Um den Walter-Weber-Cup auch für den Breitensport attraktiv zu machen, wurde ab der Saison 2008 die Aufsteigerwertung ins Leben gerufen. Ziel dieser Wertung ist es, nicht die absolute Spitzenleistung eines Jahres zu würdigen, sondern die persönliche Verbesserung eines Piloten gegenüber seinen bisherigen Leistungen.

Hierzu wird die Steigerung der OLC Punktzahl eines Fluges als Basis genommen, also die Differenz der im Wertungsjahr erzielten Punkte zum bisher besten, seit dem Bestehen des Walter-Weber-Cup gemeldeten Fluges. Da eine Steigerung aber um so schwieriger wird, je höher die Punktzahl schon ist, wird die Steigerung noch mit einem Korrekturfaktor multipliziert, nämlich der Gesamtpunktzahl geteilt durch 100.

Ein Beispiel: Unser Pilot hat einen Flug von 480 Punkten geschafft. Sein bislang bester Flug hatte nur 400 Punkte, er hat also 80 Punkte mehr geschafft. Diese 80 Punkte werden jetzt noch mit 4,8 multipliziert (die Gesamtpunktzahl durch 100). Unser Pilot hat also in der Aufsteigerwertung 384 Wertungspunkte erzielt.

SiegerIn ist, wer nach der oben beschriebenen Punkteformel die meisten Punkte erringt. In der Aufsteigerwertung wird ein Pokal verliehen, der beim Teilnehmer verbleibt. Von der Wertung ausgenommen bleiben doppelsitzige Flüge mit einem Trainer während DASSU-Streckenflugtrainings.

Die bisherigen Gewinner in der Aufsteigerwertung waren:

2018 Alexander Schütz
2017 Felix Frank
2016 Tobias Wermann
2015 Sven Koch
2014 Stefan Kohlmeister
2013 Peter Güntzer – Martin Müller
2012 Felix Maier
2012 Bernhard Fengl